RÜCKFORDERUNGEN NACH § 133 InsO VON INSOLVENZVERWALTERN VERMEIDEN
Friedrichsdorfer Steuerfachschule Heestweg 16 D-22143 Hamburg Tel.: 040 - 6751 5250 Fax: 040 - 6751 5251
© 2019 FSF Hamburg
AGB
Die Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs und der Instanzgerichte in den vergangenen Jahren zeugt sehr deutlich: Es lohnt sich zu kämpfen. Das Ringen um die Insolvenzanfechtung ist nach wie vor hoch aktuell. Die Gerichte beurteilen identische Sachverhalte völlig unterschiedlich. Eine Chance hat der Gläubiger nur, wenn er durch einen Spezialisten verteidigt wird, der die entscheidenden Gesichtspunkte des konkreten Einzelfalles herausstellt. Eine Kenntnis der umfangreichen und widersprüchlichen Rechtsprechung vom Amtsgericht bis BGH ist hierfür unerlässlich. Ziel dieses Seminars ist die vorteilhafte Gestaltung Rückforderungen nach § 133 InsO von Insolvenzverwaltern zu vermeiden. Ein Rechtsstreit wird in
Deutschland von Gesetzes wegen nicht entschieden, in dem ein vergleichbarer Fall herangezogen wird, sondern der Richter hat zu prüfen, ob ein Sachverhalt den Tatbestand einer Rechtsnorm erfüllt, die einen Anspruch begründet. So und nicht anders verhält es sich mit dem Gläubigerbenachteiligungsvorsatz des Schuldners und die Kenntnis des Gläubigers hiervon. Nur wenn diese Tatbestandsvoraussetzung des § 133 Abs. 1 InsO erfüllt sind, kann der Insolvenzverwalter die Erstattung einer Zahlung der späteren Insolvenzschuldnerin an dem Unternehmen bzw. Einrichtung verlangen.
UNSER THEMA
UNSERE REFERENT
Enrico Karl Heim
ist Steuerberater, Diplom-Finanzökonom und Lehrbeauftragter für Steuer-, Wirtschafts- und Insolvenzrecht an verschiedenen Instituten, Hochschulen und Universitäten in Deutschland, Österreich, Liechtenstein und der Schweiz. Seine Tätigkeitsschwerpunkte sind das Steuer-, Wirtschafts- und Insolvenzrecht.
IHRE MÖGLICHKEITEN Hintergrund der Insolvenzanfechtung Verhaltensstrategie vor und nach Eintritt der Insolvenz Kompaktseminar mit direktem Praxisbezug Aktuelle Gesetzesänderungen kennen Gewinnung von Sicherheit in „heiklen“ Situationen und Vermeidung von Fehlentscheidungen
UNSERE STANDORTE & TERMINE
Datum 09.03.2020 09.03.2020 10.03.2020 10.30.2020 18.03.2020 18.03.2020 30.06.2020 01.07.2020 01.07.2020 02.07.2020 02.07.2020 03.07.2020 02.11.2020 03.11.2020 03.11.2020 04.11.2020 05.11.2020 05.11.2020 06.11.2020 06.11.2020
Uhrzeit 08.00 - 12.00 Uhr 14.00 - 18.00 Uhr 08.00 - 12.00 Uhr 14.00 - 18.00 Uhr 08.00 - 12.00 Uhr 14.00 - 18.00 Uhr 08.00 - 12.00 Uhr 08.00 - 12.00 Uhr 14.00 - 18.00 Uhr 08.00 - 12.00 Uhr 14.00 - 18.00 Uhr 09.00 - 13.00 Uhr 09.00 - 13.00 Uhr 08.00 - 12.00 Uhr 14.00 - 18.00 Uhr 08.00 - 12.00 Uhr 08.00 - 12.00 Uhr 14.00 - 18.00 Uhr 08.00 - 12.00 Uhr 14.00 - 18.00 Uhr
Seminarort Minden Herford Melle Bielefeld Höxter Paderborn Göttingen Melle Herford Erfurt Gera Bochum Eisenach Höxter Paderborn Rotenburg Minden Bielefeld Melle Herford
Seminargebühr Die Seminargebühr beträgt 130,00 € zzgl. USt. Anmeldung Downloaden Sie bitte das Anmeldeformular von dieser Seite und senden Sie dieses ausgefüllt und unterschrieben per Email oder Fax an uns. E-Mail: info@friedrichsdorfer-steuerfachschule.de Fax: 040 6751 5251
Anmeldeformular zu diesem Seminar